Das bin ich:

Mein Bild
Ich bin eine näh- und backverrückte Mutter von fünf Jungens mit einem singendem Mann und dann beide auch noch berufstätig. Damit ist bei uns also immer etwas los, und das liebe ich um so mehr...

Mittwoch, 29. Januar 2014

Bordüre für eine Motivtorte mit Ausstechschiene anfertigen

Hier nun noch eine Anleitung für eine schöne aber einfach und gelingsicher herzustellende Bordüre für eine eingedeckte Torte:

Ich habe dafür die Bordürenausstecher von Torten dekorieren genommen, dass sind lange Plastikausstecher mit einem Bogenmuster.

-  Blütenpaste (hier eine Anleitung zur Herstellung),  Modellierfondant oder Fondant in der gewünschten Farbe geschmeidig kneten, zur Rolle formen und dann auf die gewünschte Dicke ausrollen

- den Bordürenausstecher auflegen und die Bordüre ausstechen, dann den Ausstecher oder ein Lineal unterhalb anlegen und die Bordüre am unteren Rand ausschneiden

- die Torte an der Stelle, an der die Bordüre befestigt werden soll mit Kleber oder heißem abgekochtem Wasser einpinseln und den Streifen vorsichtig und bündig am unteren Tortenrand anlegen und festkleben.


Eine Torte als Beispiel habe ich hier:

Und eine Video-Anleitung zum Herstellen der Bordüre habe ich natürlich auch gemacht, hier ist sie demnächst:





Montag, 27. Januar 2014

2stöckige Torte stapeln

So, nun habe ich auch keine Bedenken mehr

Nachdem ich nun mehrere 2stöckige Torten gebacken habe, freue ich mich auf den nächsten Anlass zum Backen einer mehrstöckigen Torte. Hoffentlich gibts bald wieder einen Anlass.

Die letzte Torte war eine für die Tochter meiner Freundin zum 18. Es hat super Spaß gemacht, neue Rezepte habe ich auch ausprobiert und für das Stapeln habe ich wieder fleißig mitgedreht, dann geschnippelt und am Moviemaker gearbeitet, um eine vorzeigefähige Video-Anleitung zu erstellen.



Im Kurzen das Stapeln erklärt:

- eine schwere stabile Torte als größere untere Torte backen, z.B. Sachertorte, Eierlikörkuchen, RedVelvet Cake,...
- eine kleinere leichtere Torte für oben backen und füllen, die obere kann mehr Füllung und leichtere vertragen,d a sie kein weiteres Gewicht tragen muß
- beide Torten mit Fondant eindecken
- die obere Torte auf eine passgenaue Platte setzen - ich habe hier eine Pappe zurechtgeschnitten und diese mit Alufolie komplett eingedeckt
- auf der unteren Torte oben die Größe der zweiten Torte markieren und dann in der Mitte und mindestens vier weitere (auf 3, 6, 9 und 12 Uhr) Löcher mit dem Ende eines Pinsels in die untere Torte machen
- Strohhalm jeweils in ein Loch stecken, an der Oberfläche markieren, so dass er komplett genau bis zum Rand geht und nicht herausschaut, Strohhalm wieder herausnehmen und an der Markierung abschneiden
- mit den anderen Strohhalmen gleich vorgehen
- flüssige Ganache auf die untere Torte streichen, die obere Torte mittig auflegen....FERTIG


....und losdekorieren

das ist nicht wirklich schwer, oder?

Und hier das Video, sobald es auf Youtube hochgeladen ist:

Ich hoffe, die Torte gefällt euch und inspiriert euch, zu backen....

Sonntag, 26. Januar 2014

Anleitung: Motivtorte mit Fondant eindecken

Nun muss ich meine endgültige 2stöckige Geburtstagstorte präsentieren. Diese sollte eigentlich kleiner und leichter als die erste werden, aber irgendwie habe ich immer Probleme mit den Mengen und meine Torten werden zu groß....

Daher ist auch diese 2stöckige Torte zum 18.Geburtstag der Tochter meiner Freundin nicht ganz klein geworden, sondern wieder sehr groß. Vieles kann ich noch verbessern, aber ich lerne mit jeder Torte dazu, daher hier erstmal das Ergebnis:

Leider ist das mein einziges Bild, da ich es nicht geschafft habe, die Torte zu fotografieren und dieses ist nun ein Bild des Geburtstagskindes. Dher umso größeren Dank, dass du die Torte so schön fotografiert hast, liebe Karina.

Ich hoffe, du hattest einen großen und wunderschönen Tag und Herzlichen Glückwunsch, liebe Diana, dass du so ein tolle Mädel vor 18 Jahren geboren und heranerzogen hast.

In der oberen Torte war ein Red Velvet Cake versteckt. Die Anleitung findet ihr hier dafür:

Rezept Red Velvet Cake mit Cream Cheese Frosting

Und da das Grundrezept für eine solche Torte das Eindecken mit Fondant ist, habe ich dafür eine Video-Anleitung gemacht, die in den nächsten Stunden hier geladen sein wird:





Euch allen noch ein schönes Wochenende!!!


Freitag, 24. Januar 2014

Cream Cheese Frosting für ein Red Velvet Cake oder Cupcakes - Buttercreme

Hier eine tolle Anleitung für ein leckeres Cream Cheese Frosting

Es dauert keine 20 min in der Herstellung  und das auch nur so lange, weil ich die Butter 10 min. alleine schlagen lasse. 

Das Rezept ist sehr simpel und hat meiner Meinung nach Gelinggarantie.

Du benötigst jeweils zum Befüllen einer 26er Torte, zum Bestreichen für außen oder für 12 Cupcakes diese Zutaten:


 250 g Philadelphia
250 g weiche Butter
150 g Puderzucker

- die Butter verrührst du mit dem Puderzucker gute 10 min, bis die Masse von gelb zu weiß geworden ist
- den Phildalphia rührst du nun von Hand weiter unter
- fertig ist das Frosting

Dieses Frosting kann auch mit Farben eingefärbt werden. Sehr schön für Cupcakes oder auch für die Außendekoration von Torten.

Eine Videoanleitung für das Cream Cheese Frosting von mir ist hier zu sehen:


Das Frosting ist jedoch nicht als Grundlage für Fondant geeignet.

So sah meine gefüllte RedVelvet Torte dann aus:


 und die obere ist dann die mit Ganache eingestrichene und eingedeckte Velvet Torte, unten ist eine Nougat-Marzipan-Torte:


Und hier ist auch die obere ein Red Velvet Cake:


Rezept für das Red Velvet Cake:

150 g weiche Butter
300 g Mehl
300 g Zucker
2 Eier
1 TL Vanilleextrakt
2 EL Kakaopulver
½ TL Salz
1 TL Backpulver
240 ml Buttermilch
3 EL rote Lebensmittelfarbe
1 ½ TL Natron
1 ½ TL Weißweinessig

- Butter und Zucker schön lange, bis es weiß wird, schaumig rühren, dann nach und nach Eier und Vanille zugeben
- alle trockenen Zutaten wie Mehl, Kakao, Salz und Backpulver  vermengen und ggf. sieben
- Buttermilch mit -hier grün, er Lebensmittelfarbe - mischen
- die Hölfte der trockenen Zutaten unter die Butter-Eiermischung heben, dann die Hälfte der Buttermilch, danach den Rest der trockenen Zutaten, dann den Rest Buttermilch
- Natron in einer kleinen Tasse mit  Essig mischen (schäumt!!!), dann zum Teig geben
- in eine 20er oder 24er Form, ich habe zwei kleine 16er Formen benutzt, ca 35 min bei 170"C backen, aber ab 30 min immer alle 5 bis 10  min einstechen....


Eine Videoanleitung für den Red Velvet Kuchen Boden von mir ist hier zu sehen:






Viel Spaß beim Nachbacken. Ich freue mich auf Kommentare und Tipps.


Guten Appetit....

ab damit zu  FREUTAG


Mittwoch, 22. Januar 2014

Vanille Extrakt selber machen

Hier eine kurze Anleitung für Vanille Extrakt:

Da ich ja zum Backen andauernd Vanille Extrakt oder Sirup benötige, habe ich nun oft Vanillinzucker genommen, da ich Vanille Extrakt immer nur bei Kaiser's oder so bekommen und dieser dann auch unheimlich teuer ist: Minifläschen 4,00 EUR ?

Da mir das auf die Dauer zu teuer wurde, habe ich mich gefreut, als ich diesen Tipp gefunden habe und habe das nun ausprobiert und bin ganz begeistert.

Daher will ich euch nun an diesem Rezept teilhaben lassen. Ihr benötigt:

- 1/2 l Wodka (ihr könnt aber auch anderen Alkohol mit mehr Aroma nehmen - Wodka hat den wenigsten Eigengeschmack)
- 4 - 5 Vanilleschoten

Die Vanilleschoten der Länge nach in der Mitte entlang aufschneiden und die Enden jedoch dabei nicht zerschneiden. Die Schoten dann in die Flasche geben und diese kühl und dunkel mindestens 4 Wochen lagern. Die Flasche sollte mehrmals pro Woche geschüttelt werden.

Wenn der Vanilleextraktverwendet werden soll, können alle Vanilleschoten drinnen bleiben, diese sollten jedoch immer mit Alkohol bedeckt sein, also ggf. Alkohol nachfüllen. Oder du nimmst die Schoten heraus, benutzt 4 Stück weiterhin für eine neue Flasche und gibst noch eine frische aufgeschnittene Vanilleschote hinzu.

Viel Spaß beim Austesten. Ich freue mich auf Kommentare oder Tipps.

Ich habe diese Anleitung auch als Video-Tutorial auf You-Tube fertiggestellt:

Dienstag, 21. Januar 2014

1. Versuch einer 3D-Torte - Porsche ?

1. Versuch einer Motivtorte vor über einem Jahr und dann wollte ich auch gleich noch ne 3D-Torte


Ganz schön krumm, aber ich war stolz wie Bolle und geschmeckt hat sie auch total lecker. Sie reichte aber für mehrere Tage und war über 3 kg schwer...





Die Rosen habe ich nach Youtube-Videos gemacht und fand das dort recht gut erklärt....Bin immer noch begeistert, wieviele und gute Erklärungen es dort gibt.

Ab zu damit CREADIENSTAG



Montag, 20. Januar 2014

2stöckige Torte - Motivtorte

Hier meine erste zweistöckige Torte, klappte super!!!

Ich habe nun eine zweistöckige Torte gebacken und....

es klappte super...ich bin positiv erstaunt und will mich gleich an Größeres machen....

Hier erstmal die Ergebnisfotos der Torte. Die kleinere oben war ein RedVelvetCake gefüllt mit einem CreamCheeseFrosting...super lecker...

und die untere Torte war eine Schokoladen-Nougat-Marzipan-Torte...auch diese war der Knaller...











Außerdem habe ich eine Video-Anleitung zum schwarzen Fondant-Pärchen, es ist eine wirklich einfache Sache:



Dann habe ich auch noch eine Video-Anleitung zum Fondant eindecken:


Und ab damit zu

Sonntag, 19. Januar 2014

Motivtorte Drache mit lecker Schokoladenkuchen

Erste 3D Torte als Geburtstagstorte für meinen Moritz

Ist zwar schon 'ne Weile her, aber eben habe ich diese Torte für ein Gewinnspiel für ein leckeres Backbuch bei PinkSugarKessy angegeben und da dachte ich dann, die sollte ich wohl auch mal mit euch teilen.

Es war ein Mammutwerk und hat gefühlte Wochen gedauert. Ich habe mir unendlich viele Seiten zu Dinos und Drachen angeschaut und mir dann das beste und -teilweise auch einfachste- grins - dabei herausgenommen.

Leider war ich in der Woche vor dem Geburtstag auch noch ein bißel krank und hinkte mit den Vorbereitungen dann absolut hinterher....

im Endeffekt ist das jedoch eine unglaublich tolle leckere Schokoladen Dino Torte geworden.

Ich denke, ich werde irgendwann noch eine machen und dann eine Video-Anleitung dazu erstellen. Hier nun aber erstmal die Fotos:






Beim nächsten Mal will ich dann natürlich ein passendes Cakeboard machen, und sowieso alles besser machen....grins

aber es war schon echt ein toller Kuchen...

Gefüllt war er übrigens mit Vanillepudding und ein ganz leckerer Schokoladenkuchen

Rezept für den Schokoladenkuchen (das ist ein riesiger, ür eine 26er Form wahrscheinlich die Hälfte):

  • 330g weiche Butter
  • 330g dunkle Schokolade
  • 9 TL Instant oder Pulver Kaffee
  • 240ml Wasser
  • 75g Kakao (Backkakao)
  • 380g Mehl
  • 1 Packung Backpulver
  • 720g Rohrzucker
  • 6 große Eier
  • 10.5 TL Pflanzenöl
  • 165ml Buttermilch
Butter, Schokolade, Wasser und Kaffeepulver entweder in der Pfanne oder in der Mikrowelle bei kleiner Stufe zu einer homogenen Masse schmelzen lassen. Der Kaffee schmeckt übrigens gar nicht heraus, sondern ist nur ein Geschmacksverstärker für die Schokolade.
Eier, Buttermilch und Öl in einer Schüssel verrühren, es soll in diesem Fall nicht mit dem Rührgerät cremig geschlagen werden.
Die trockenen Zutaten, also Mehl, Kakao, und Backpulver sieben und mit dem Rohrzucker in einer Schüssel gut verrühren.
Form fetten und am Boden und ggf. auch am Rand mit Backpapier auslegen.
Die flüssige Schokoladensauce in das Eiergemisch einrühren mit dem Handschneebesen.
Nun dieses flüssige Gemisch Stück für Stück in die trockenen Zutaten geben und auch mit dem Schneebesen immer gut verrühren.
Der Teig ist sehr flüssig, diesen in die Form oder Formen füllen und ich habe meine beiden Kuchen für 2 Stunden bei 160°C backen.
Der Kuchen wird eigentlich sehr gleichmäßig kaum mit Berg.

Viel Spaß beim Nachbacken, zeigt mir doch mal eure Torten. Ich würde sie gerne veröffentlichen. Kommentare sind erwünscht.

Eure MsFunnyHome

Samstag, 18. Januar 2014

Red Velvet Cake als Green Velvet Cake verwandelt....

Green Velvet Cake

mein größter meiner 5 Jungens bekam vorgestern plötzlich Backambitionen und wollte unbedingt etwas ungewöhnliches für einen Kumpel backen, den er heute besucht.....also Red Velvet Cake umwandeln und vergrünen....lecker ist er immer noch, obwohl er mir ein bissel gruselig aussieht....grins.....
das ist übrigens meiner, da wir einfach zwei Kleine in gemeinsamer Produktion gebacken haben...




da wir unsere Torten immer noch begradigen und mein Sohn auf seinen einen Fondant mit Schriftzüge aufgelegt hatte, hatten wir Kuchenreste, die ich ganz kurzfristig mit ein bissel Philadelphia gemischt habe, kleine Kugeln rollen, dann ganz kurz kühlgestellt, danach Kuvertüre verflüssigt und Lutscherstiele in die Kuvertüre, dann in die Kugeln gedrückt, wieder 15 min kühlgestellt, dann einfach in einen hohen Becher mit Kuvertüre eingetaucht und kurz noch mit Streusel verziert oder auch nicht......
übrigens hat mein 2jähriger Felix fleißiggeholfen und konnte es auch wirklich gut, was ich nicht vermutet hätte....Guten Appetit


Rezept für das Red Velvet Cake:

150 g weiche Butter
300 g Mehl
300 g Zucker
2 Eier
1 TL Vanilleextrakt
2 EL Kakaopulver
½ TL Salz
1 TL Backpulver
240 ml Buttermilch
3 EL rote Lebensmittelfarbe
1 ½ TL Natron
1 ½ TL Weißweinessig

- Butter und Zucker schön lange, bis es weiß wird, schaumig rühren, dann nach und nach Eier und Vanille zugeben
- alle trockenen Zutaten wie Mehl, Kakao, Salz und Backpulver  vermengen und ggf. sieben
- Buttermilch mit -hier grün, er Lebensmittelfarbe - mischen
- die Hölfte der trockenen Zutaten unter die Butter-Eiermischung heben, dann die Hälfte der Buttermilch, danach den Rest der trockenen Zutaten, dann den Rest Buttermilch
- Natron in einer kleinen Tasse mit  Essig mischen (schäumt!!!), dann zum Teig geben
- in eine 20er oder 24er Form, ich habe zwei kleine 16er Formen benutzt, ca 35 min bei 170"C backen, aber ab 30 min immer alle 5 bis 10  min einstechen....

- 10 min in der Form auskühlen lassen
- aus der Form nehmen und gut auskühlen lassen, dann mindestens zweimal zerschneiden und füllen mit einem Cream Cheese Frosting, z.B.:

250 g Frischkäse, am besten Philadelphia
250g Butter
150g Puderzucker

- die Butter schön schaumig schlagen, dann den puderzucker in kleinen Portionen langsam hinzugeben, dann den Frischkäse unterheben

mit diesem Frosting die torte zweimal füllen und außen bestreichen, falls die Menge nicht reicht, einfach noch einmal eine kleine Portion nachmachen....

Guten Appetit....

ab damit zu  FREUTAG








IGEL Welt als Halssocke

Halssocke mit dem 5jährigem zusammen genäht...

so, alle 4 anderen Bengels sind ausgeflogen, also mal schnell ne Runde nähen.....

da hat der 5te Zwerg plötzlich keine Lust mehr auf Autos und kommt an....hmmmm

also rauf auf den Schoß und ran an die Nähmaschine....

glücklicherweise hat er mich an das Pedal gelassen, die Stoffe zu führen hat schon gereicht....grins....

es ist aber dennoch eine super Halssocke geworden...schaut selbst....



mein Kleidchen nähe ich wohl lieber doch erst, wenn alle dann schlafen...grins

ach ja, ich habe eine Video-Anleitung dazu, schaut sie euch einfach mal an, Kommentare und positive Bewertungen liebe ich natürlich:





Und auch ab mit dem Shirt zu KiddikramMade4Boys  und das kann ich doch wohl auch gleich zweimal nähen für meine kleine Nichte AMELIE und dann ab zu MEITLI-Sache sowie FREUTAG


Montag, 6. Januar 2014

Angefangenes fertig stellen...

Die Roboter kommen nun doch endlich im neuen Jahr

Ich habe endlich im neuen Jahr das schon fast fertige Shirt beendet. Es lief beim Nähen nicht so gut und ich mußte hunderte gefühlte Male am Ausschnitt rumbasteln. Irgendwann passte er, aber ich war total abgenervt und habe das Shirt zur Seite gepackt.

Nun hat mich doch der Ehrgeiz des neuen Jahres, des Aufräumens und Beenden ergriffen und ich habe - warum habe ich dafür mehrere Monate gewartet ? - den Saum umgenäht und mich zum ersten Mal an lange Jerseybündchen gewagt.

Ich finde das Shirt jetzt super und freue mich wie Monster, dass es endlich fertig ist und mein 5jähriger Moritz es nun endlich tragen kann:






Und auch ab mit dem Shirt zu KiddikramMade4Boys 

Samstag, 4. Januar 2014

Bananen Muh Toffee Cupcakes für Leckermäuler

Bananen Muh Toffee Cupcakes für Leckermäuler




...musste ich einfach mal probieren als ich auf den Blog von PinkSugar by Kessy gestoßen bin. Sie hat so tolle Rezepte, prima Anleitungen und ich würde am liebsten sofort alles ausprobieren, was sie so vorschlägt.

Hier also für dieses Wochenende die leckeren Cupcakes......hmmmm...hatte ich nicht gestern diesen wunderbar duftenden Orangenkuchen gebacken und gefüllt, den wiram Wochenende essen wollten?!

Na ein Glück habe ich dieses Wochenende in meinem Größten einen Abnehmer gefunden, da er noch Besuch bekommt und gerne eine Torte präsentiert....(und das ohne viel Mühe - wie die großen Söhne das wohl immer hinbekommen - zur richtigen Zeit am richtigen Ort)

Jetzt aber zu den Cupcakes: wie immer, sind Cupcakes nicht sehr aufwendig in der Herstellung, sehen aber echt toll aus, wenn man sie schön verziert. Zutaten für den Teig und 12 Cupcakes sind:

120 g Zucker
140 g sehr weiche Butter
2 Eier
2 TL Vanillearoma
120 g Mehl
2 TL Backpulver
2 EL Milch
2 EL Mineralwasser mit Sprudel
2 Bananen
12 Muh Bonbons (auch Nachmacher wie z.B. Fudge Sahne Toffee  gehen.....)

- Als erstes den Backofen auf 170°C mit Umluft vorheizen und die Muffinsbleche mit Papierförmchen auslegen.
- Dann die Butter und den Zucker schaumig rühren.
- Eier und Vanillearoma hinzufügen, währenddessen die Banane und die Bonbons klein schneiden.
- Nun das Mehl und Backpulver auf kleiner Stufe hinzufügen und nur kurz unterrühren.
- Am besten die Milch und das Mineralwasser unterheben und danach die Banane und die Toffees.
- Mit einem großem und einem kleinen Löffel geht die Masse am besten in die Förmchen zu füllen.

Die Cupcakes ca 15 min backen - die Stichprobe nicht vergessen. Kurz im offenen Backaofen auskühlen lassen, dann herausnehmen und weiter auskühlen lassen.

Für das Topping benötigt ihr:

240 g Butter
240 g Puderzucker
2 EL heißes Wasser
8 EL Muh Creme oder Toffeesirup oder ähnliches....ggf. auch Kakaopulver...

Die weiche Butter mit dem Puderzucker und dem heißen Wasser gut verrühren, dann die Creme oder den Sirup hinzufügen. Alles in einen Spritzbeutel füllen, nach belieben aufspritzen und mit Krokant, Schokoglasur, Rohrzucker, Schokospänen,....wie auch immer dekorieren.

und ab zum FREUTAG  und Artof66

Ein passendes Anleitungs-Video von mir ist hier:





Freitag, 3. Januar 2014

Beanie Mütze Sternchen mit CARS

Passend zur Lila Jacke ein Beanie Mützchen für den 2jährigen Felix

Da die Halssocke fertig ist, hier auch die passende Beanie-Mütze dazu, diese mußte ich aber ein bißel aufpimpen, damit sie auch als Jungenmütze durchgehen kann:



hier oben mit passender Halssocke. Die Nähanleitung mitVideo dazu findet ihr HIER


das CARS Motiv habe ich aus einem Stoff ausgeschnitten, den ich mal ganz günstig über stoffe.de gekauft habe





und eine ausführliche Videoanleitung zur Beaniemütze findet ihr hier:



Hier aber nun noch kurz einige Angaben zur Mütze. Der Schnitt ist von Draußen Nur Kännchen und der Stoff vom Stoffmarkt Holland.


Und auch ab mit der Mütze zu KiddikramMade4Boys 
und dank der süßen Farben auch gerne zu Meitlisache
und natürlich, da ich endlich mein lila Set fertig habe : zum FREUTAG 

Halssocke für meine Kleinen

Halssocken in Massenproduktion

Da meine beiden Kleinsten sehr viele Dino-Mützen und einfache Jerseymützen haben, gehörte es wohl dazu, ihnen die passenden Halssocken dazu zu nähen...oder welche nähbegeisterte Mutter würde das nicht machen???!!!....smile

Also dann endlich auch mal eine Videoanleitung dazu, wenn ich diese Halssocke auch andauernd nähe. Ich habe sie auch natürlich als Fotoanleitung dokumentiert, ich denke im weltweiten Web kann jede Anleitung ruhig mehrere hundert Male zu finden sein, solange man bzw. frau dann ihre Anleitung auch wirklich findet, wenn frau sie benötigt.....erinnere an die vielen Stunden des Suchens, wenn ich mal wieder etwas finden wollte, was ich irgendwann mal kurz gesehen hatte......

 Also einfach kurz 2 x einen schönen Jersey ausschneiden sowie 2 x einen Futterstoff, Schnittmuster unter Olilu,

vielen Dank nochmals für die viele Mühe


dann jeweils ein Futter und einen Stoff rechts auf rechts legen und oben an der geraden Kante und unten bis zum eckigen Knick jeweils zusammennähen
dann eine der beiden zusammengenähten Teile auf rechts drehen und in den anderen zusammengenähten Teil hineinstopfen
nun Jersey auf Jersey und Futter auf Futter, die eine Seite komplett zunähen, auf der anderen Seite eine kleine Wendeöffnung lassen...
die Halssocke durch diese Öffnung komplett auf rechts wenden und die noch offene Naht einfach schmalkantig zunähen oder mit dem unsichtbarem Matratzenstich!!!

War diese Anleitung chinesisch für euch???

dann schaut euch einfach meine Videoanleitung an, ich wünsche euch viel Spaß!!!

Klickt dafür einfach auf das Bild hier unten


https://www.youtube.com/watch?v=F6uTQruPGeQ








Ab mit der Socke zu KiddikramMade4Boys 
und dank der süßen Farben auch gerne zu Meitlisache