Das bin ich:

Mein Bild
Ich bin eine näh- und backverrückte Mutter von fünf Jungens mit einem singendem Mann und dann beide auch noch berufstätig. Damit ist bei uns also immer etwas los, und das liebe ich um so mehr...

Samstag, 28. Dezember 2013

die AVENGERS gerettet - auf neues Shirt gepimpt

Jaaaahhh, die Marvel Avengers haben doch noch überlebt - und dürfen weiterhin bestehen ...

(Pimp up Your Shirt - oder - wie überleben Lieblings Shirts)

mein 10jähriger Jonas findet sie cool und trug das T-Shirt sehr gerne, leider wuchs er zu schnell....
so habe ich eben mit Hilfe meiner lieben Nähfreundinnen im weltweiten Web die Anleitung zu einem süßem gepimpten T-Shirt bei Enemenemeins angeschaut und mit leichten Veränderungen für mein Shirt angewandt.

Hier also eine Fotoanleitung:

Zuerst brauchen wir das neue Shirt und das alte Motiv einigermaßen zurechtgeschnitten:


 nun habe ich mein Wunschmotiv auf die rechte Vorderseite meines Shirts aufgelegt und festgesteckt :


dann habe das Shirt auf links gedreht und in der Mitte meines neuen orangen Shirts angefangen, einen kleinen Kreis, der sehr viel kleiner als das Motiv ist, auszuschneiden. Dabei aber unbedingt darauf achten, dass natürlich nur die Vorderseite des Shirts eingeschnitten wird und die darunter liegende Rückseite heile bleibt!!1




ausgeschnitten:


wieder auf rechts gedreht:


immer wieder ein bißchen größer geschnitten, bis es dann gefällt:


wenn es dann endlich passt, feststecken:


 dann mit einer schönen Garnfarbe einmal wild herumnähen:


von nah sieht das dann vielleicht so aus - die Nadeln können jetzt natürlich entfernt werden -


dann, wenn man lustig ist, mit einer zweiten oder dritten Naht nochmals langgehen, in meinem Fall erst hellblau, dann rot:




so sieht es dann fast fertig aus:



nun schneide ich noch den orangen Stoff bis kurz vor der ersten Naht einigermaßen gleichmäßig zurück:




dann drehe ich das Shirt auf links (niemand sieht meiner Fehler an den Stellen, an denen ich den Stoff aus Versehen mit eingenäht habe):



und schneide auch hier an der Naht einigermaßen ordentlich zurück:


so sieht es dann von der Nähe aus:

 

und nun also mal schauen, ob es Sohnemann gefällt. Tragefoto wird nachgereicht.

Wie immer, ab damit zu KIDDIKRAM und  MADE4BOYS

Ich hoffe, die Anleitung hat sich gelohnt, und hilft einigen weiter!!!

Und hier ein Tragefoto:



Freitag, 27. Dezember 2013

Kinderschürze mal Engelchen mal Hexchen

Jippihh, Kinderschürze für die Nichte ist fertig geworden....


leider nur ein Topfhandschuh, aber der nächste sowie die Mütze kommen noch nach....

Hier also meine erste Schürze, die doch so einfach war und ich irgendwie so überzeugt, dass alles da schwierig wird:



Sie hat auf der anderen Seite dieses Motiv:



HMMMM, aber leider vor dem Bügeln fotografiert....

Hier also die Infos und der Werdegang zum Nachnähen:

 Genommen habe ich die beiden Schnitte und Anleitungen von 


und


Beides gratis und schön erklärt, vielen Dank nochmals.

Hier also eine Schritt-für-Schritt-Anleitung:


Die eine war mir jedoch zu lang und die andere zu breit, daher habe ich beide ausgedruckt und beide übereinandergelegt und mir meine Schürze dann angepasst zurechtgeschnitten, damit sie einem kleinem Mädel mit Gr. 92 passt.

Also erstmal  die beiden Schürzenteile ausschneiden:


Dann die 4 Bändchen 2 mal in einer Länge von 55 cm und ca 4-5 cm breit und 2 mal in einer Länge von 35 cm und ca 2-3 cm breit zurechtschneiden und wie ein Schrägband jeweils erst in der Mitte falten und bügeln und dann die beiden Seiten jeweils bis zur Mitte einklappen, dann zusammenklappen und an der offenen Seite zusammen nähen. Ich habe dafür zwei verschiedenfarbige Garne für den Ober- und Unterfaden genommen, da die beiden Schürzenseiten ja auch komplett unterschiedlich sind:



 Nun die dünnen und kürzeren Bänder oben an der rechten Seite des einen Schürzenteils mit dem offenem Ende nach oben heraus und dem langen Band nach innen feststecken und genau gleich mit den beiden dickeren längeren Bändern an den Seiten verfahren:



 Dann die rechte Seite der anderen Schürzenhälfte darauf feststecken und vernähen ( an den Bändchen habe ich nochmals rückwärte und vorwärts rübergenäht, also insgesamt dreimal, da diese Bändchen ja vielleicht doch durch die kleinen Rabauken sehr beansprucht werden können) - nicht die Wendeöffnung vergessen, damit die Schürze auf rechts gedreht werden kann!!!



Hier habe ich euch ein Bild gezeigt, wo und wie groß ich dieWendeöffnung gelassen habe:


Und dann hier die Schürze gewendet mit der noch nicht geschlossenen Wendeöffnung


 So siehts dann von der anderen Seite aus:



Und hier dann nochmals die fertig genähte Schürze:

(Eine Anleitung für den Handschuh wird es auch noch geben, ist aber heute zu spät, da schon nach 0.00 Uhr und mein Mann schon ruft....grins)...So, es ist mittags und ich komme jetzt erst zum Einstellen:




Und ab damit zu MEITLI-Sache, KIDDIKRAM, und  MADE4BOYS
Viel Spaß beim Lesen, Nachnähen, usw...

ach und natürlich ab zu FREUTAG 
sowie FAGSamstag (FürAndereGemachtSamstag)

Donnerstag, 26. Dezember 2013

Tunikakleid EVE mit Stoffen vom Hollandmarkt

Tunikakleid EVE mit Stoffen vom Hollandmarkt

 

Endlich kann ich wieder vor dem PC sitzen und mal wieder etwas Genähtes zeigen. Da ich ja einen Narren an dem Schnitt
gefressen habe, hier noch eine veränderte Version.








 Gar nicht so einfach, sich selbst so zu fotografieren, dass alles genau so drauf ist, dass frau es auch zeigen kann....grins...



 Ein wunderschöner Schnitt, ein toller Stoff, der sehr günstig war (ich glaube von herberttextiel) und ansonsten auch noch sehr schnell zu nähen.


Meine anderen beiden Kleider nach dem gleichen Schnitt sind hier

http://msfunnyhome.blogspot.de/2013/11/kleid-la-desigual.html
 und hier
http://msfunnyhome.blogspot.de/2013/10/tunikakleid-eve-wie-eva-zu-halloween.html


zu finden.


Endlich mal wieder bei Rums dabei sein, jippiiiihhh

Lange Männer für den Kleinen Zwerg

Langer Mann für den Kleinen Mann

Aus der Ottobre 6/2010 die Pitkä Jussi Unterhose in Gr. 116.  Ich habe mal versucht, die Entstehungsgeschichte mit Fotos zu dokumentieren, damit auch Anfänger (hmmm,eigentlich zähle ich mich auch immer noch dazu) diese Hose nachnähen können. Manchmal hat man (Frau) ja ein Brett vorm Kopf und versteht die Anleitungen nicht.


Also erster Schritt:
2 Hosenteile - weil jedes Bein nur aus einem Teil besteht -
1 vorderen Hosenschlitz und
1 rückwärtigen Keil
2 Bündchen für die Abschlüsse an den Beinen und
1 Bündchen  (Bauchumfang - 10%) zuschneiden



Nun das eine Fußbündchen links auf links in der Mitte zusammenklappen und dann rechts auf rechts an das eine Hosenbein feststecken und annähen. Dafür das Bündchen immer ziehen, da es weniger an Länge hat als das Hosenbein.



 Fertig genäht sieht es dann so aus:


Und so sieht es dann aus, wenn es richtig herum liegt:




Weiter geht es dann mit dem anderen Bein genauso. Danach den Popokeil rechts auf rechts an das Hosenteil auf die hintere bzw. längere Seite nähen. Hier ein Erklärungsbild:


Fertig angenäht sieht das dann so aus:


Nun geht es weiter, indem das zusammengenähte Teil an das andere Bein oben am Schritt rechts auf rechts gelegt wird, und dann beides vernähen:



Nun ist der hintere Popbereich an beiden Hosenteilen angenäht:




Das gleiche wird jetzt mit dem vorderem Schlitzteil gemacht. Erst an einem Beinteil oben rechts auf rechts anlegen und nähen:



 Wieder fertig genäht dann so:




Dann das ganze zusammenlegen und wieder den vorderen Schlitz an das nun letzte freie obere Teil rechts auf rechts legen und nähen:




Wenn wir dann auch dieses Teil zusammengenäht haben, sieht das Gesamtwerk schon gut nach langem Mann aus:



 Nun muß die Hose auf links gedreht werden, also wieder rechts auf rechts die innere Beinnaht. Dann wird unten an einer Beinnaht angefangen zu nähen und das komplett herum bis zum anderen Ende des Beines. Damit ist dann  die innere Schrittnaht geschlossen:





Und so sieht das dann aus :


Nun kommt das Taillenbündchen an die Reihe. Da bei meinen Kindern trotz Bund die Hose immer rutscht, nähe ich immer ein Gummiband mit ein, welches ich vorher mit Taillenlänge genau abgemessen habe:



Beide lege ich mittig zusammen und nähe jeweils beide am Ende - das Bündchen rechts auf rechts - zusammen:


Fertig:



Das Gummiband über die linke Seite des Bündchens legen:


Das Bündchen nun zuklappen, mit links auf links, das Gummiband innen und daher außen die beiden rechten und schönen Seiten des Bündchens:


Nun die rechts Seite des Bündchens an die rechte Seite der Hose (hier nun innen) feststecken:

Das ganze am besten mit der Overlock oder mit einem Saumstich fest- und vernähen:



Damit ist der lange Mann dann fertig - War nicht sehr schwierig, oder? 

Tragefotos habe ich auch:



Dann mal  ab zu KIDDIKRAM, und  MADE4BOYS
Viel Spaß beim Lesen, Nachnähen, usw...