Das bin ich:

Mein Bild
Ich bin eine näh- und backverrückte Mutter von fünf Jungens mit einem singendem Mann und dann beide auch noch berufstätig. Damit ist bei uns also immer etwas los, und das liebe ich um so mehr...

Freitag, 6. September 2013

Eulen - Sacher Torte

EULEN-TORTE / Sachertorte

 
Auch meine Torte ist noch rechtzeitig fertig geworden. Sie ist wunderschön und ich bin unheimlich stolz. Mal sehen, wie sie ankommt:
 


 
Ich habe sie bei Tortentante im Blog gesehen, und da ja auch ein Eulenrock verschenkt wird, ist das die perfekte Torte dazu.
Hier ist erstmal das Rezept der Sachertorte, die sich sehr gut schon Tage vorher vorbereiten lässt, da sie ja eine Weile durchziehen soll:
 

Zutaten

200 g Butter
200 g Schokolade, bitter
200 g Puderzucker
9                Ei(er), davon das Eigelb
50 g Mehl
70 g Speisestärke, (Maizena)
135 g Zucker (Feinkristallzucker)
 9         Ei(er), davon das Eiweiß
                                                                                                                                                  
                                                                                                                                                                                                 
 400g     Aprikosenmarmelade                                                                     
 4EL      Rum






 
Butter und Schokolade habe ich im Topf erhitzt und verrührt, dann ein wenig erkalten lasen und dann den Puderzucker einrühren. Mehl und Speisestärke hinzufügen und die Eidotter. Das Eiweiß steif schlagen und den Zucker hineinrieseln, weiter schlagen. Die geschlagene Eiweißmasse nun vorsichtig löffelweise unter die Schokomasse heben.
Alles bei 160°C auf der unteren Schiene 50-60 min backen. Die ersten 10 min den Backofen mit Hilfe eines Holzlöffels einen Spaltbreit offen lassen.
 
Danke an Nora in Chefkoch für das leckere Rezept.
 
Nach dem Erkalten die Torte zweimal durchschneiden, und die Marmelade auf dem Herd verflüssigen, den Rum hinzufügen. Die Tortenböden damit bestreichen und zusammensetzen.
Die Torte einen oder mehrere Tage ziehen lassen, dann in meinem Fall wegen der Eulendekoration mit Schoko-Buttercreme als Basis für den Fondant einstreichen.
 
Herstellung der Schoko-Buttercreme, welche Fondanttauglich ist:
 
75g Zartbitterschokolade
50ml Sahne
100g weiche Butter
20g Puderzucker
 
Die Schokolade und die Sahne in einer kleinen Schüssel in der Mikrowelle bei 200 Watt ca. 4 min verflüssigen und dann gut verrühren, bis die Masse cremig ist. Die Butter mit dem Puderzucker schaumig schlagen und dann unter die Schokomasse heben.
 

Mit dieser Buttercreme die Torte außen und oben einstreichen, damit die Torte fondanttauglich versiegelt ist.
 
Vielen Dank an dieser Stelle an Maria mit Ihrem Blog
Ich habe von dort schon viele tolle Inspirationen und Rezeptgrundlagen.
 
Nun Gedanken über das Motiv machen. Fondant ausrollen, mind. 1 Tag, damit die Torte mit der Buttercreme fest wird. Dann den Fondant ausrollen, die Torte überziehen, die Motive ausschneiden, aufkleben, Perlen mit Frosting aufsetzen - FERTIG - und hoffen, dass sie gefällt und schmeckt.
 
Ich freue mich riesig über Kommentare und beantworte auch gerne Fragen!

JIPPIH, und das ganze wieder zu FREUTAG
 
 

Donnerstag, 5. September 2013

Eulen Röckli

Röckli von Schnabelina für Yvi


 noch rechtzeitig fertig geworden. Am Freitag ist der Geburtstag und ich liege heute total flach.  Hier nochmals ein großer Dank an Schnabelina mit ihrem SUPERBLOG. Sie hat wirklich tolle Tutorials und die Sachen sehen echt prima aus.

Hier also der Rock für meine liebe Yvi:






Da sie eine ganz zarte ist, ist es die kleinste Damengröße und ich kann ihn leider nicht anprobieren und zeigen. Eulen waren übrigens gewünscht, der Stoff hatte aber nicht mehr gereicht, also mit Rot kombiniert. Die Borte musste daran, da es so ein guter Retro-Look ist.

Was sagt ihr dazu? Erstaunlich übrigens, wie unterschiedlich der gleiche Schnitt doch aussehen kann. Vergleicht doch mal:
 

Nun aber noch schnell ab zu Rums, bevor ich hier tot umfalle  :-)

Mittwoch, 4. September 2013

Pimp up: Pocket Shirt

PIMP UP YOUR CLOTHES:

 

POCKET T-SHIRT

 
Nun wollte auch endlich mein 21jähriger Sohn etwas genähtes von mir. Er kam an und erzählte mir etwas von Pocket T-Shirts. Ich habe davon natürlich noch nie etwas gehört.
 
Also ein wenig googeln und siehe da, aha das sind die neuen IN-T-Shirts.
 
Und während ich also meiner Schwägerin und deren Tochter einen schwingenden Eulen-Rock nähe, da ja auch Eulen SUPER - IN sind, kommt mein Großer an und entdeckt den Eulenstoff: "Na der ist doch perfekt für mein neues Pocket-Shirt."
 
Ok, dann mal los:
 
 
Er hat`s schon anprobiert und alles ist prima. Sehr schön, wieder einen meiner Jungen zufrieden gestellt und selbst Spaß gehabt und mal wieder etwas neues probiert.
 
 
Als Tipp habe ich hier eine tolle Schablone zum Ausschneiden gefunden, die auch innen ausgeschnitten wird und dadurch der entstehende Ausschnitt sehr gut beurteilt werden kann:
 
 
Auf diesem Blog gibt es auch eine Schablone für Kinder Pocket T-Shirts.
 
Vielleicht ist das ja ein Anreiz für Euch, daher viel Spaß beim Nachnähen!
 
So und jetzt das ganze wieder zu KIDDIKRAM, Crealopee und CREADIENSTAG, damit ich auch dort selbst wieder mal reinschaue und andere sich meins mal anschauen und vielleicht nachmachen wollen!!!